BHZ

Wenn Dead Dawg, Monk, Ion Miles, Big Pat, Longus Mongus, MotB und Samy auf der Bühne zueinander finden, ist harter Abriss in Form von energiegeladenen Shows vorprogrammiert

INFO

BHZ, das sind sieben Jungs aus Berlin-Schöneberg, einem Bezirk im Süden der Hauptstadt. Die Straßen und Kellerräume dieses Kiezes waren Schauplatz für die unzähligen gemeinsamen Nächte in der Hood, die das Soundbild der Jungs nachhaltig geprägt und unverkennbar gemacht haben.

 

Die musikalische Verortung der Crew fällt nicht nur aufgrund der breiten Karosserie ihrer unterschiedlichsten Künstler, sondern auch durch die straighte und siegesgewisse Kreuzung von klassischem, lockeren Berliner Boom-Bap-Vibe und modernen Trap-Elementen aus gegenwärtigen Hip-Hop-Anwandlungen schwer.

 

Auch wenn sich die Jungs musikalisch ungern in eine Schublade einordnen lassen, liegt dennoch auf der Hand, dass sich ihr authentisches Auftreten besonders im Rahmen von Live- Auftritten im vollen Maße entfaltet. Egal ob mit Bangern im Club oder live auf der Festival-Stage: Wenn Dead Dawg, Monk, Ion Miles, Big Pat, Longus Mongus, MotB und Samy auf der Bühne zueinander finden, ist harter Abriss in Form von energiegeladenen Shows vorprogrammiert.

 

Mit freistehenden Tracks auf ihrem Soundcloud-Anwesen begonnen, releasten die Jungs im Frühjahr 2017 ihre erste EP „Banana Shake“. Mittlerweile sind sie auf allen digitalen Plattformen vertreten, was wiederum nicht bedeutet, dass sie davor zurückschrecken, trotzdem immer wieder Freetracks zu veröffentlichen. Neben den kürzlich veröffentlichten Solo-Tapes von Monk und BigPat, wurde Ende des Sommers 2018 das Crew-übergreifende Projekt „2826“ veröffentlicht. Die Zukunft wird zeigen, wie es für die Gang weitergeht. An Kreativität, Innovation und Vielfalt mangelt es jedenfalls nicht.  Wir bleiben gespannt!

VIDEOS