Fliederkind

INFO

Fliederkind

Maximilian Schäfer

Jahrgang 1967, hat als Kind für viele Jahre am Konservatorium klassisch Klavier spielen gelernt und seitdem nicht mehr damit aufgehört. Eines seiner ersten Werke elektronischer Musik, das er als Jugendlicher mit seinem Korg Mono/Poly und einem Kassettendeck angefertigt hat, wurde Anfang der 80er vom Hessischen Rundfunk über den Äther geschickt. Professioneller Musiker ist er trotzdem nicht geworden. Stattdessen wollte er verstehen, was die Welt im Innersten zusammenhält, und hat aus diesem romantischen Impuls heraus Physik studiert. Das gleiche Ziel verfolgt seitdem als Journalist und Autor.


Egbert Shark

Jahrgang 1966, ist musikalischer Autodidakt. Angetrieben von analytischem Drang hat er Physik studiert und lebt auch heute von der Analyse von Daten, der Entwicklung von Berechnungsmodellen und dem Einsatz moderner Technologien in der Wirtschaft. Zwischen Schülerband und Fliederkind hat er eine große Schaffenspause eingelegt, dann aber mit umso mehr Verve eine Reihe von Tonerzeugern der frühen 80er Jahr um sich versammelt. Heute ähnelt sein Tonstudio seinem damaligen Labor am CERN. Hier erschafft er in akribischer Feinarbeit die Klanggebilde von Fliederkind.

VIDEOS